Naziaufmärsche verhindern! http://youcangetit.blogsport.de Mon, 04 Apr 2016 12:37:41 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Redebeiträge Gotha http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/04/redebeitraege-gotha/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/04/redebeitraege-gotha/#comments Mon, 04 Apr 2016 12:37:11 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/04/redebeitraege-gotha/ Die Redebeiträge der Antifademo am 02.04. können hier angehört werden. Einen auführlichen Bericht zur Demo usw. folgt später.

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/04/redebeitraege-gotha/feed/
Aktualisierung der Routen http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/01/aktualisierung-der-routen/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/01/aktualisierung-der-routen/#comments Fri, 01 Apr 2016 16:12:41 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/01/aktualisierung-der-routen/ Hier eine aktuelle Version der Routen für morgen. Kommt vorbei!

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/04/01/aktualisierung-der-routen/feed/
Radiointerview http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/29/radiointerview/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/29/radiointerview/#comments Tue, 29 Mar 2016 20:49:53 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/29/radiointerview/ klick< ]]> Paula von unserem Bündnis hat ein Interview zu den beiden Naziaufmärschen am Donnerstag und Samstag in Heiligenstadt und Gotha gegeben. Anhören könnt ihr das Ganze bei http://www.freie-radios.net. Danke an Radio Corax aus Halle. Hier der Link >klick<

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/29/radiointerview/feed/
Transpi ist fertig! http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/27/transpi-ist-fertig/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/27/transpi-ist-fertig/#comments Sun, 27 Mar 2016 10:34:43 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/27/transpi-ist-fertig/

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/27/transpi-ist-fertig/feed/
Das Eichsfeld und seine Nazis http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/24/das-eichsfeld-und-seine-nazis/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/24/das-eichsfeld-und-seine-nazis/#comments Thu, 24 Mar 2016 16:11:12 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/24/das-eichsfeld-und-seine-nazis/ Das Eichsfeld und die NPD

Seit 2007 hat das Eichsfeld einen aktiven NPD-Kreisverband. Mit dem Zuzug von Thorsten Heise ging es für die NPD im Eichsfeld steil bergauf, auch wenn bei den ersten Kundgebungen in Heiligesnstadt die Ablehnung gegen rechte Ideologien klar artikuliert und die NPD bei ihrer ersten Kundgebung unter Eierwürfen aus der Stadt gejagt wurde. Sogar ihre zweite Kundgebung konnte auf Grund einer Platzbesetzung nicht stattfinden. Dennoch hat die Partei mittlerweile an Akzeptanz gewonnen. Unter der Führung von Thorsten Heise wurde aus einem Haufen Suffnazis ein aktiver und sich biedermännisch gebender NPD Kreisverband. So lungert auch ein Rene Schneemann nicht mehr nur besoffen im Heiligenstädter Kurpark, sondern schafft es mittlerweile, eine Facebookseite unter dem Namen „Das Eichsfeld wehrt sich – Asylflut stoppen“ zu betreiben und sich halbwegs zivilisiert zu kleiden. Auch wenn Rene öffentlich immer wieder beteuert, kein NPD Mitglied zu sein, macht das im Eichsfeld kein Unterschied, denn „Freie Kräfte Eichsfeld“ und die NPD Eichsfeld agieren als Personalunion.
Ob als Bürgerwehr, “Freie Kräfte” oder “Freier Widerstand” – Neo-Nazis versuchen seit den 1990er Jahren, eine im Eichsfeld funktionierende Organisationsform zu finden. Mit Thorsten Heise als starkem Bindeglied und Leitfigur gelingt das Projekt. Er hat zahlreiche Verbindungen zu rechten Untergrundorganisationen und Netzwerken und gibt der rechten Bewegung nicht nur eine starke Führungsperson, sondern verhilft ihr auch zu Einfluss auf kommunalpolitischer Ebene. Nach der Wahl im Jahr 2014 hat nun neben Heise auch Monika Hirkow ein Kreistagsmandat, im Stadtrat von Heiligenstadt sitzen Heise und Matthias Fiedler.

Das Erstarken der rechten Szene ist aber nicht nur am parlamentarischen Aufschwung festzumachen. Als 2009 in der Villa Lampe eine Ausstellung über Opfer rechter Gewalt stattfand, versperrte der “Freie Widerstand Eichsfeld” das Tor zum Jugendzentrum und brachte ein Transparent mit der Aufschrift “Wegen Lügen geschlossen” an. 2010 wurde der jüdsche Friedhof in Heiligenstadt geschändet. Sonnenwendfeiern gehören ebenfalls zum Repertoire der neuen Rechten. Mehrere dieser Veranstaltungen wurden von Thorsten Heise organisiert. Treffpunkte dafür sind Bodenrode, Fretterode und Sickenberg. 2013 wurde eine vom “Kameradenkreis Thorsten Heise” initiierte Sonnenwendfeier mit 50 Teilnehmenden von der Polizei wegen Verstoßes gegen das Waldgesetz aufgelöst.
Auch die Verbindung zu rechten Personen aus Niedersachsen und Hessen hat Tradition, und Traditionen werden gepflegt. Im Mai 2015 wurde in Bodenrode eine Versammlung aufgelöst, weil Polizeibeamte auf einem Privatgelände rechte Parolen gehört hatten.
Während die NPD auf Landesebene immer stärker abbaute, blieben ihre Wahlergebnisse und Mitgliedszahlen im Eichsfeld weitestgehend stabil. Die “Graswurzelstrategie”, die von den Rechten durch die Verknüpfung von politischen Mandaten und “autonomer” Basisarbeit, zum Beispiel durch die regelmäßige Aushabe verschiedener Zeitschriften, praktiziert wird, hat für stabile Strukturen und gesellschaftliche Anerkennung gesorgt.

Rechte Hetze seit Aufkommen der Flüchtlingsdebatte im Eichsfeld

Der erste nennenswerte Versuch der Neonazis, im Eichsfeld mit der „Flüchtlingsdebatte“ gegen Geflüchtete zu hetzen, war Ende 2014. Mit der Seite „Nein zum Heim in Heilbad Heiligenstadt“ erreichten sie in innerhalb von wenigen Wochen bis zu 2000 Follower auf Facebook und hetzten beharrlich gegen Geflüchtete, deren Unterstützer_Innen und die etablierten Parteien. Anlass war die Prüfung, ob man Geflüchtete in einem Kirchengebäude unterbringen könnte. Das wiederentdeckte Themenfeld kam für die angeschlagene rechte Partei genau im richtigen Moment. Sie schaffte es, den Unmut der Bevölkerung für sich zu nutzen und davon zu profitieren. Zwar scheiterte die NPD bei der Landtagswahl 2014 mit 3,6% der Zweitstimmen an der 5%-Hürde und der Landeschef Patrick Wieschke trat zurück, doch hatte die NPD Grundlagen für ihre weiteren Aktivitäten legen können. Es folgten vermehrt Flugblattaktionen und Anti-Asyl-Veranstaltungen. Am 13.06. 2015 fand erneut der von Thorsten Heise initiierte “Eichsfeldtag” in Leinefelde statt. Bei diesem Neo-Nazi-Event treffen sich jährlich mehrere Hundert Rechte aus dem gesamten Bundesgebiet, um ihre Kontakte aufzufrischen. Die Teilnehmer_Innenzahlen sind hier zwar auch rückläufig, dennoch kann man derzeit noch nicht von einer abnehmenden Bedeutung des Treffens sprechen. Genauere Rückschlüsse werden wohl erst nach der Auswertung des diesjährigen Treffens, das für den 28.05. angesetzt ist, möglich sein.
Im August 2015 entbrannte im Eichsfeld erneut eine Debatte, die auf der Unterbringung Geflüchteter basierte. Die Heiligenstädter Förderschule sollte im Zuge der Schulreform geschlossen und als Notfallaufnahmestelle umgenutzt werden. Die aufgebrachten Eltern scheuten nicht davor zurück, die Unterstützung zweifelhafter Personen anzunehmen. An einer Demonstration vor dem Landratsamt am 19.08.2015 nahmen auch NPD-Mitglieder und parteilose Rechte teil, ohne dass es Reaktionen seitens der Unterstützer_Innen der Förderschule gegeben hätte.
Mit der Aktion “Ein Licht für Deutschland” versuchen rechte Personen nun, ein neues Aktionskonzept im Eichsfeld zu etablieren. Damit, sowie durch das Verteilen von Flugblättern im Vorfeld, wollen NPD und andere rechte Akteur_Innen bürgernah auftreten. Zusammen mit dem “Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen” und Mitgliedern der Jungen Alternativen, der Jugendorganisation der AfD, mobilisierte die Bewegung zu Hochzeiten bis zu 120 Personen nach Heiligenstadt, Leinefelde und Duderstadt. Die aktuellen Teilnehmer_Innenzahlen schwanken zwischen 20 und 70 Personen. Am Rande dieser Veranstaltungen kam es immer wieder zu Übergriffen auf Antifaschist_Innen sowie Nazischmierereien am Heiligenstädter Bahnhof. Dies macht deutlich, dass die rechten Kräfte bei aller Bürger_Innennähe langfristig nur die Durchsetzung ihres Weldbildes mit allen Mitteln zum Ziel haben.

Reaktionen? Wohl kaum.

Vor allem die lokalen Einflussgrößen halten sich bedeckt, wenn rechte Aktivitäten im Eichsfeld angesprochen werden. Das Heiligenstädter Ordnungsamt hatte zwar die Möglichkeit, die “Ein Licht für Deutschland”-Aktionen zu unterbinden, denn die ersten Versammlungen hatten ohne Anmeldung stattgefunden, doch entschied man sich hier für ungewohnte Großzügigkeit gegenüber dem Verantwortlichen, Rene Schneemann, und ließ die Rechten gewähren.
Währenddessen leugnet Polizeichef Marko Grosa die Übergriffe auf Antifaschist_Innen und unterstellt den Geschädigten, die Neo-Nazis provoziert zu haben oder die Vorfälle schlichtweg zu erfinden.
In der Zivilgesellschaft macht sich langsam die Erkenntnis breit, dass der Zeitpunkt, an dem man Naziaktivitäten wirkungsvoll hätte verhindern können, längst verstrichen ist. Zwar versuchen engagierte Antifaschist_Innen immer wieder, den Neo-Nazis nicht den Landstrich zu überlassen und organisieren ihrerseits Demonstrationen und Veranstaltungen, zum Beispiel die Demonstration des Talking Is Over-Bündnisses am 13.12.2015, jedoch müssen sich Zivilgesellschaft und Kommunalpolitik darüber bewusst werden, dass nur konsequentes Vorgehen gegen Neo-Nazistrukturen das Prolem langfristig lösen kann.

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/24/das-eichsfeld-und-seine-nazis/feed/
Gotha, was war, was ist, was aber nicht bleiben muss. http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/21/gotha-was-war-was-ist-was-aber-nicht-bleiben-muss/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/21/gotha-was-war-was-ist-was-aber-nicht-bleiben-muss/#comments Mon, 21 Mar 2016 14:13:46 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/21/gotha-was-war-was-ist-was-aber-nicht-bleiben-muss/ Der allgemeine Anstieg rechter Mobilisierung und Gewalttaten ging auch an Gotha und dessen Landkreis nicht vorbei. 2015 zeichnete sich durch viele beschissene Höhepunkte aus. Hier der versuch eine Auflistung rechter Aktivitäten im letzten Jahr. Diese Auflistung ist keineswegs komplett.

Direkt in Gotha begann dies mit einer rassistischen Demonstration des „BÜNDNIS ZUKUNFT LANDKREIS GOTHA“ BZLG um die Neonazis Marco Zint und Anne-Kathrin Schmidt am 18. April 2015. Beteiligt waren unter anderem die Kleinstparteien „DIE RECHTE“ und „DER DRITTE WEG“, sowie Neonazis aus dem Spektrum der „Freien Kameradschaften“ und sogenannte “besorgter Bürger”. Hier konnte die Abschlusskundgebung in der Innenstadt verhindert werden. Sowie einer vergleichbaren Demonstration der selben Initiatoren im 28. November 2015, bei der ähnliche Erfolge wie eine Blockade jedoch scheiterten. Zudem kam es während eines Stadtfestes Anfang Mai 2015 zu einem Übergriff mit einem Verletzten auf alternative Jugendliche. Wenige Wochen darauf wurde ein weiterer Jugendlicher Opfer einer rassistische Attacke.

Im 13. Juli 2015 wurden in verschiedenen Orten des Landkreises, darunter Gotha, Gräfenhain und Ohrdruf, schwarze Kreuze an den Ortseingängen aufgestellt um auf vermeintliche deutsche Gewaltopfer aufmerksam zu machen. Dies fand im Rahmen einer bundesweiten Neonazi-Kampagne statt.

Am 17. August 2015 glorifizierten Banner den ehemaligen Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß anlässlich dessen Todestages.

Vom 03. bis 07. November 2015 versuchten Neonazis des BZLG und „DIE RECHTE Waltershausen“ die Ankunft mehrerer Busse mit Geflüchteten im leerstehenden Praktiker-Baumarkt in Gotha zu verhindern.
In Ohrdruf kam es im ersten Halbjahr 2015 zu mehreren rechten Kundgebungen und Demonstrationen initiiert durch „PRO OHRDRUF“ im Zusammenhang mit der Unterbringung geflüchteter Menschen. Höhepunkt war dort der Auftritt des NPD-Stadtrates David Köckert, der mit seiner Wortwahl und Artikulation stark an Goebbels erinnert, sowie dessen Neonazikarawane von „THÜGIDA“ u.a. mit Axel Schlimper („EUROPÄISCHE AKTION“, Patrick Weber (NPD) und Patrick Schröder („FSN TV“, sowie Betreiber des Nazilabels „ANSGAR ARYAN“). Zusätzlich zu Sachbeschädigungen an einer geplanten Unterkunft, sowie rassistischer Graffitties, kam es zur Zusammenrottung von Neonazis und “besorgter Bürgern”, welche schlussendlich in der Gründung einer Bürgerwehr mündete. Diese agiert bisher jedoch ausschließlich im Internet. Am 21. November 2015 demonstrierten Nazis um „DIE RECHTE“ gegen ein bürgerliches „Willkommensfest“ für Geflüchtete.

In Waltershausen gab es eine durch die NPD organisierte Demonstration im September mit rund 700 Menschen, an der besonders bürgerliche Kräfte teilnahmen. Zudem kam es zur Gründung eines Stützpunktes der Neonazipartei „DIE RECHTE“ um deren Landesorganisationsleiter Michel Fischer, nach einer rassistischen Demonstration, an der auch der NPD-Stadtrat und „THÜGIDA“-Initiator David Köckert teilnahm.

Momentan läuft in Erfurt der Prozess gegen Neonazis des „Gelbes Hauses“ in Ballstädt, die 2014 an einem Angriff auf eine Kirmesgesellschaft mit teilweise Schwerverletzen beteiligt waren. Trotzdessen nehmen diese weiterhin an rassistischen Demos teil und beschäftigen sich mit der Organisation von Konzerten und anderen Veranstaltungen.

Höhepunkt deutscher Auswüchse war ein Brandanschlag auf die Unterkunft Geflüchteter am 04. Oktober 2015 in Friemar. Glücklicherweise kam es jedoch zu keinen Verletzten.

Die rassistische Grundstimmung wird durch Neonazis und andere sich zum „Volk“ zählenden Deutsche genutzt. Bezeichnend zur nahen Vergangenheit ist sowohl die Quantität und Intensität rechter Übergriffe, Drohungen und Angriffe.

You can get it if you really want – antifaschistische Intervention ist möglich und nötig!

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/21/gotha-was-war-was-ist-was-aber-nicht-bleiben-muss/feed/
Jingle! http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/jingle/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/jingle/#comments Tue, 15 Mar 2016 14:53:02 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/jingle/ Hier ist ein Jingle zum bewerben der Gegenaktivitäten. Teilt diesen Jingle in sozialen Medien, spielt ihn auf Konzerten, Küfa`s, freien Radios und Demonstrationen.

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/jingle/feed/
Aufruf ist Online! http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/aufruf-ist-online/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/aufruf-ist-online/#comments Tue, 15 Mar 2016 14:49:41 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/aufruf-ist-online/ YOU CAN GET IT IF YOU REALLY WANT – RECHTE AUFMÄRSCHE VERHINDERN

Als im vergangenen Jahr, fast pünktlich zum Jahreswechsel 2014/2015, der syrische Bürgerkrieg auch in Europa spürbar wurde, mussten die ersten Geflüchteten ihre Quartiere in thüringischen Niemandsländern beziehen. Es passierte, was keiner glauben wollte, jedoch jede und jeder ohne Wahrnehmungsstörungen erkannte: Die Eingeborenen gruben Fackel und Forke ebenso schnell aus wie die Parteienlandschaft Europas die Nationalstaaterei.
Dass überall in der thüringischen Peripherie eine vernetzte und koordinierte Bedrohung von Leib und Leben für Geflüchtete und deren
UnterstützerInnen auf der Straße tobt, verdeutlicht nur eines: Auf dem Land ist der Staat nicht bis kaum vorhanden, und so er es denn ist,
versagt er in der Ausübung seiner Pflichten, die Würde und die körperliche so wie geistige Unversehrtheit des Einzelnen zu erhalten.

Weiterlesen…

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/15/aufruf-ist-online/feed/
Naziaufmärsche verhindern! http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/09/naziaufmaersche-verhindern/ http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/09/naziaufmaersche-verhindern/#comments Wed, 09 Mar 2016 13:24:16 +0000 Administrator Allgemein http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/09/naziaufmaersche-verhindern/ Die NPD Thüringen hat sowohl für den 31. März in Heiligenstadt als auch für den 02. April in Gotha je eine Demonstration angekündigt. Wir werden das zu verhindern wissen! Alle Infos zu den Aktionen bekommt ihr in Kürzehier auf dem Blog.

]]>
http://youcangetit.blogsport.de/2016/03/09/naziaufmaersche-verhindern/feed/